Controlling ist und braucht mehr als Zahlenanalyse

Veröffentlicht am 07.08.2013 von Siegfried Kuhl

Das moderne Controlling und der moderne Controller kommt mit reiner Zahlenanalytik nicht weit. Auch Geschäfts- und Prozessverständnis machen gutes Controlling aus, denn oft liegt der Vorsprung nicht in hard facts, sondern in soft skills. Eine aktuelle Studie: http://www.isreport.de/news-events/news/archiv/2013/08/07/article/controller-brauchen-mehr-als-zahlentalent.html macht das für das Rollenverständnis des Controllers ebenso deutlich wie eine weitere Veröffentlichung: https://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/managementundit/organisation/articles/413925/

Guter Businessplan auch für Förderung unabdingbar

Veröffentlicht am 25.07.2013 von Siegfried Kuhl

Der Businessplan ist und bleibt an erster Stelle ein Planungsinstrument für den Unternehmenden selbst, vor, während und nach der Gründung. Aber auch für den Zugang zu öffentlichen Förderungen ist er unabdingbar, gilt es die richtigen Details zu beachten, wie auch folgender Beitrag aufgreift:
https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Gruenderentwicklung-in-Deutschland-und-Finanzierungsmoeglichkeiten-fuer-Existenzgruender-id26195786.html

Nachhaltiges Controlling zunehmend im Fokus

Veröffentlicht am 29.06.2013 von Siegfried Kuhl

Nachhaltiges Controlling ist nicht nur etwas für das ökologische Gewissen, sondern auch ein Wettbewerbsfaktor, aus Gründen der Ressourceneffizienz auch real kostenwirksam, erfolgswirksam als Imagefaktor per se. Dazu gehören auch Kosten- und Leistungsrechnungssysteme, die für nachhaltiges Controlling die Basis legen. Aktuell wird erneut der “Green Controlling-Preis“ ausgelobt:

https://green.wiwo.de/unternehmen-preis-fur-grunes-controlling-ausgelobt/

 

17.04.: Kaufmännische Grundlagen und Businessplan für Existenzgründer und Selbständige

Veröffentlicht am 07.04.2013 von Siegfried Kuhl

Nach wie vor sind für viele die Grundlagen und die kaufmännischen Herausforderungen der selbständigen Existenz ein „Buch mit sieben Siegeln“ …

Ein Großteil der gescheiterten Gründungen und Selbständigkeiten sind auf mangelnde Vorbereitung und unzureichende kaufmännische Grundlagen und Planungen zurückzuführen.

Und die sind gar nicht so schwer zu verstehen, wenn man sie erst einmal überhaupt ernst nimmt.

Lassen Sie sich am 17.04. praxisnah informieren. Vorbehalte relativieren sich und Sie lernen, wie Sie einfach und schnell das „Siegel“ brechen, um für die Selbständigkeit gerüstet zu sein.

Lernen Sie die wichtigsten Schritte und Fördermöglichkeiten für die Selbständigkeit sowie kaufmännische Grundlagen und Businessplan für Existenzgründer und junge Unternehmen kennen:

https://www.start-huerth.com/site/strt_huerth/seminare/seminare_existenzgruendung/

Prozessanalyse und – optimierung besser aus einer Hand

Veröffentlicht am 15.03.2013 von Siegfried Kuhl

Die Ist-Prozessaufnahme ist das eine, die Optimierung die eigentlich größere Herausforderung. Beides sollte von Anfang an strukturiert geplant werden; um Schieflagen, Informations-, Transparenz- und Durchsetzungsdefizite zu vermeiden, bestensfalls aus bzw. in einer Hand erfolgen. Sonst kann einem solchen Projekt zum Prozessmanagement schnell der Erfolg „ausgehen“. Dies wird auch hier deutlich: https://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/managementundit/personalwesen/articles/398345/

Gerade und auch für VC gelten Businessplan-Regeln

Veröffentlicht am 15.03.2013 von Siegfried Kuhl

Es ist ja nicht immer nur die Gründung selbst, sondern auch und vor allem die Suche nach Kapitalgebern, die einen Businessplan zeitigt, wie dieser Bericht noch einmal detailliert:
https://www.gruenderszene.de/finanzen/vc-businessplan

 

… und das gilt sicher nicht nur für die Schweiz …

Veröffentlicht am 25.01.2013 von Siegfried Kuhl

Prozessmanagement in der Verwaltung, insbesondere auch in der öffentlichen Verwaltung, ist eine der verbleibenden Optimierungsherausforderungen. Dies umgesetzt, können in diesem Bereich auch Konzentrationen und Konsolidierungen fundiert initiiert werden; wie auch diese Veröffentlichung deutlich macht:
https://www.inside-it.ch/articles/31397

20.12.: Kaufmännische Grundlagen und Businessplan für Existenzgründer und Selbständige

Veröffentlicht am 10.12.2012 von Siegfried Kuhl

Letztmals in 2012. In 2013 wird es schon bald neue Termine geben, voraussichtlich ab Februar 2013 folgen die neuen Termine.

Deshalb jetzt noch die Chance nutzen, sich vorzubereiten. Selbstverständlich mit Teilnahmezertifikat und als Ausgabe abzugsfähig.

Nach wie vor sind für viele die kaufmännischen Herausforderungen der selbständigen Existenz ein „Buch mit sieben Siegeln“ …

Ein Großteil der gescheiterten Gründungen und Selbständigkeiten sind auf mangelnde kaufmännische Grundlagen und Planungen zurückzuführen.

Und die sind gar nicht so schwer zu verstehen, wenn man sie erst einmal überhaupt ernst nimmt.

Lassen Sie sich am 20.12. praxisnah informieren. Vorbehalte relativieren sich und Sie lernen, wie Sie einfach und schnell das „Siegel“ brechen, um für die Selbständigkeit gerüstet zu sein …

https://www.start-huerth.com/site/strt_huerth/strt_huerth_gmbh/strt_huerth_news/view-details-id-7.htm

 

Auch im Handwerk ist ein Businessplan der Wegweiser zum Erfolg

Veröffentlicht am 14.11.2012 von Siegfried Kuhl

Egal, ob im zulassungspflichtigen oder zulassungsfreien Handwerk: Wer ein Handwerksunternehmen gründen will, für den ist der Businessplan maßgeblich für die Planung und Festigung der Gründung. Gerade auch die speziellen Risiken in diesen Bereichen erforderen ausgiebige Auseinandersetzung mit Planung, Chancen und Risiken. Damit befasst sich auch eine neue Broschüre des Bundeswirtschaftsministeriums, wie die Deutsche Handwerks Zeitung veröffentlicht hat: https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/mit-und-ohne-meistertitel-zum-eigenen-betrieb/150/3094/190360/

Businesspläne – eine Schnapsidee?

Veröffentlicht am 24.10.2012 von Siegfried Kuhl

Ganz sicher sind Businesspläne keine Schnapsidee.

Sicher aber ist: Siegfried Kuhl feiert dieser Tage eine Schnapszahl, nämlich den 666. Businessplan, bei dessen Erstellung er durch Wissen, Fachkenntnisse und Erfahrungen und vor allem mit Erfolg – natürlich insbesondere in Rentabilitäts- und Liquiditätsplanung – unterstützen konnte. Mit wirklich zählbarem Erfolg für seine Kunden.

Insgesamt begleitete Siegfried Kuhl damit schon über 1.200 Businessvorhaben, sowohl in der Existenzgründung und Existenzfestigung, als auch bei Umstrukturierung, Sanierung und Optimierung.