Aufbau eines Prozessmanagements

AUFBAU EINES PROZESSMANAGEMENTS:

Wir beschreiben Ihnen nachfolgend anschaulich den Aufbau eines Prozessmanagements in Ihrem Unternehmen.

 

Prozessdefinition

 

  •  Zu analysierende Prozesse festlegen
  • Untergeordnete Teilprozesse ermitteln
  • Prozessziele, -verantwortlichkeiten und -schnittstellen bestimmen
  • Teilprozess-Treiber ermitteln
  • Prozesslandschaft visualisieren

   

 

 

Prozessdetaillierung

 
  • Arbeitsplatzbezogene Abläufe aufnehmen
  • Vorhandene Dokumente und Daten sichten
  • Zuständigkeiten und Kompetenzen erfassen
  • Interne Kunden-Lieferanten-Beziehungen identifizieren
  • Tätigkeits-Treiber ermitteln

    

 

 

Prozessanalyse

 

  • Plausibilität der Abläufe prüfen
  • Schnittstellen zu vor- und nachgelagerten Prozessen analysieren
  • Aufgenommene Prozessabläufe visualisieren
  • Optimierungspotenzial identifizieren
  • Verbesserungsmaßnahmen ableiten

 

 

  

Prozessmodellierung

 

  • Soll-Prozesse durch Einarbeitung der Verbesserungsmaßnahmen modellieren
  • Funktions- und Kontaktstellenbeschreibungen der Mitarbeiter erstellen
  • Soll-Prozesse visualisieren und ISO-gerecht dokumentieren visualisieren
  • Verbesserungsmaßnahmen umsetzen  
  • Mitarbeiter schulen

 

 

 

Prozesscontrolling

 

  • Erfolgscontrolling der Verbesserungsmaßnahmen durchführen
  • Prozesscontrolling anhand prozessbezogener Kennzahlen implementieren
  • Kontinuierlichen Verbesserungsprozess einführen
  • Optional: Aufbau einer Prozesskostenrechnung